NutzungWirtschaftlichkeitZu beachtenPerspektivenFunktionsweise

"); ?>

Aufbau einer Sonnenstromanlage




Ein Sonnenkraftwerk ist unkompliziert aufgebaut: Solarmodule (1) erzeugen aus Sonnenergie elektrischen Gleichstrom. Ein Wechselrichter (2) wandelt den Gleichstrom in Wechselstrom um. Der Einspeisezähler (3) misst die erzeugte elektrische Energie, bevor sie zum Festpreis ins öffentliche Netz eingespeist wird.


Einen Teil des selbst erzeugten Solarstromes verbraucht der Eigentümer im eigenen Haus, weil
sich der Strom (vergleichbar mit Wasser) den für ihn einfachsten Weg zum Verbraucher sucht.

Nur der Anteil des Stromes, der nicht im eigenen
Haus gebraucht wird, fließt ins Netz zu anderen Stromkunden.

Trotzdem erhalten Sie für jede selbst produzierte KWh den
gesetzlich garantierten Betrag von Ihrem örtlichen
öffentlichen Stromversorger:
Für 2008 erstellte Anlagen 20 Jahre lang 46,75 Cent
pro KWh.

Unser Angebot an Sie.